2012

 | Home | Über uns | Bilder | Termine | Gästebuch | Links | Kontakt |
Bilder 2012
Weihnachtsfeier
Haxenabend
Ponyreiten Speicher
Herbstritt
Ponyreiten Rodt
Helferfest
Kids-Wochenende
Pfingstfest
1. Mai
Saubere Landschaft Orenhofen
Bilder 2011
Bilder 2010
Bilder 2009
Bilder 2008
 

 

Das Jahr 2012 im Überblick

Auch für das Jahr 2012 hat sich unser Verein wieder einiges einfallen lassen. Die geplanten Aktivitäten

findet ihr unter der Ruprik "Termine".

Begonnen wurde das Jahr mit dem schon tradtionellen "Krumpaschnittcha-Essen" am 8. Januar.

An dieser Stelle noch einmal ein großes "Danke" an unsere Meisterköche Rainer und Steffi Gangolf.

Natürlich nahmen wir in diesem Jahr auch wieder an einigen Fastnachtsveranstaltungen teil. Nach ihrer

Babypause waren in diesem Jahr die Minishettys Lillifee und Luci mit ihrem Nachwuchs Lainy und Luna

wieder dabei. Als bunt geschmückter 4er Zug nahmen wir an den Umzügen in Zemmer, Rodt, Preist und

Wasserbillig teil. Das Motto war in diesem Jahr "Flower Power". Wie immer haben die Zwerge ihre

Aufgabe auch in diesem Jahr super gemeistert und auch die Kleinen liefen brav mit.

Der diesjährige Winterritt nach Ensch fiel auf Grund zu geringer Teilnehmerzahl leider aus. Trotzdem

fuhren wir abends mit einigen Leuten nach Ensch, wo wir einen gemütlichen Abend mit leckerem Essen

im Reitstall Lörscher verbrachten.

Als Freizeitreiter liegt uns der Naturschutz sehr am Herzen. Schon seit der Vereinsgründung ist es

selbstverständlich für uns, an den "Saubere Landschaft"-Aktionen teilzunehmen. Auch in diesem Jahr waren

wir wieder in Orenhofen und Schleidweiler dabei. An diesen Tagen treffen sich Freiwillige aller Vereine und

Bürger um die Landschaft rund um die Orte vom Müll zu befreien. Es ist erfreulich festzustellen, dass es

jedes Jahr weniger Müll wird. Trotzdem ist es erschreckend und schade, wieviel Unrat man doch findet.

Pünktlich zum 1. Mai verzog sich in diesem Jahr das fiese Wetter und so starteten wir in die neue Reit-

saison 2012. Wir trafen uns am Vereinshäuschen und ritten von dort aus auf die Hochmark bei Kordel.

Mit insgesamt 13 Pferden ging es durch den frühlingshaften Meulenwald. Auf der Hochmark angekommen

gönnten wir uns und unseren Pferden eine längere Pause. Nachdem sich alle ausreichend gestärkt hatten

traten wir den Rückweg an. Abends trafen wir uns noch zum gemeinsamen Grillen am Vereinshaus.

An dieser Stelle gilt unser Dank allen, die sich mit einem Salat oder einem Nachtisch beteiligt haben.

Es wurde ein sehr schöner Abend, der bestimmt noch länger gedauert hätte, wenn nicht alle am nächsten

Tag hätten arbeiten müssen.

Das absolute Highlight im Terminkalender der Pferdefreunde Fidei ist natürlich das jährliche Pfingstfest!

Schon kurz nach der Jahreshauptversammlung im Januar begann das Orga-Team mit seinen Planungen. Wir

sind immer bemüht, unseren Gästen etwas Besonderes zu bieten. Aufgrund vieler eigener Erfahrungen wissen

wir, worauf es bei Reitertreffen ankommt. Ein besonders wichtiges Kriterikum sind die Paddocks. Da wir in

diesem Jahr mehr Anmeldungen als Paddocks hatten, wurden spontan noch 2 Paddockreihen angebaut. In

diesem Jahr verbrachten insgesamt 115 Pferde mit ihren Reitern das Wochenende bei uns. Sogar aus dem

Kölner Raum und aus dem Westerwald kamen in diesem Jahr Reiter zu uns. Viele legten lange Wege von

teilweise über 50 km zurück. Gegen Abend waren alle Reiter angekommen und es wurde sic erstmal ausgiebig

nach dem langen Ritt gestärkt. Auf der Campingwiese neben den Paddocks reihte sich Auto an Auto, und auch

unser Schlafzelt war so gut wie ausgebucht. Ab 21 Uhr sorgte Sascha Pfeiffer mit Live-Musik für Stim-

mung. Außerdem konnte man es sich an unserer Cocktailbar im Strohlook gemütlich machen. Nach einer, für

manchen sehr langen, Nacht starteten wir den Sonntag mit unserem deftigen Westernfrühstück. Natürlich

durfte hierbei das Rührei mit Baccon nicht fehlen! Nachdem alle satt waren wurden langsam die Pferde

gesattelt. Um 11.30 Uhr ritten wir, angeführt von der Kutsche mit Pastor Prim, gemeinsam die ca 3 Kilo-

meter zur Kreuzkapelle Schleidweiler. Dort hielt Pastor Prim eine stimmungsvolle Andacht, bevor er durch

Reihen ging um die mehr als 160 Pferde und über 20 Hunde und Kleintiere zu segnen. Nach der Segnung

bekam noch jeder Teilnehmer seine Holztafel ausgehändigt. Zurück am Vereinshaus ging das Programm

weiter. Neben dem Kinderprogramm mit Sandkasten, Kinderschminken und Ponyreiten waren in diesem Jahr

auch ein Hufschmied sowie eine Sattelanpasserin zu Gast. Sabine Bühler von der Firma "Equiscan" zeigte

an dem Reitpony "Nobelmann" woran man auch als Laie erkennt ob ein Sattel gut sitzt. Danach wurde Nobel-

manns Rücken mit der sogenannten Libelle genau vermessen. Die kleinen Besucher hatten ihren Spaß beim

Buddeln im Sandkasten, bei der Zaubershow mit den Clowns Gérard und Hanne oder bei Kinderschminken.

Natürlich gab es auch in diesem Jahr wieder Ponyreiten. Auch die Firma "Pferdeäppel" war wieder mit ihrem

Verkaufsstand vor Ort. Nachmittags gab es dann wieder unsere traditionelle Tombola, bei der sich viele

Besucher über tolle Preise freuen konnten. Es war wie schon in den Jahren zuvor ein gelungenes Fest, auch

dank des tollen Wetters! Wir möchten hiermit bei allen Besuchern, Gästen, Helfern und Sponsoren bedanken!

Ohne Eure tatkräftige Hilfe und Mitarbeit wäre es nicht möglich, ein solches Event durchzuführen! Wir

hoffen, dasss wir auch in den nächsten Jahren auf eure tatkräftige Unterstützung zählen dürfen und würden

uns freuen, Euch alle auch im nächsten Jahr wieder als Gäste willkommen zu heißen!

Wie in jedem Jahr stand auch 2012 wieder unser Kids-Wochenende auf dem Programm. An diesem Wochen-

ende geht es, wie der Name schon sagt nur um die Kids. Da das Kids-Wochenende in diesem Jahr in den

Sommerferien stattfand trafen wir uns schon Freitag nachmittag am Vereinshaus. Die Kinder wurden von

Eltern dorthin gebracht. Aus unserem ursprünglichen Plan, das Wochenende auf der Grundsgrabenwiese

zu verbringen, wurde aufgrund des gemeldeten schlechten Wetters leider nichts. Eine super Alternative

bot uns jedoch die Grillhütte der Freiwilligen Feuerwehr Rodt. An dieser Stelle möchten wir uns noch

einmal für kurzfristige Bereitstellung der Hütte bedanken! Schön, wenn Vereine untereinander so gut

zusammen arbeiten! Nachdem alle an der Hütte angekommen waren, wurden erstmal die mitgebrachten Sachen

verstaut. Danach machten wir eine kleine Kennenlernrunde zwischen den Betreuern und den Kindern. Nun hieß

es, das Gelände zu erkunden. Sofort wurde das naheliegende Beachvolleyballfeld sowie der Spielplatz in

Beschlag genommen.Auch eine Wasserschlacht wurde veranstaltet, die bei dem Wetter echt gut tat!

Da Toben ja bekanntlich hungrig macht wurde zum abend hin gegrillt. Natürlich waren alle schon auf die

Nachtwanderung gespannt, den unser Jugendwart Thomas hatte den Kids versprochen, dass wir einen echten

Schatz suchen würden....Endlich wurde es dunkel und die große Schatzsuche konnte beginnen! Dafür wurden

die Kinder mit GPS-Geräten ausgestattet und mussten wie beim Geo-Caching vorher festgelegte Koordinaten

im Wald finden. An jedem dieser Punkte war ein Hinweis auf das nächste Versteck. Die Kinder hatten einen

riesen Spass und waren begeistert an der Sache. Zum Ende der Wanderung war dann der große Schatz versteckt.

In einer Kiste war für jedes Kind ein Paket mit tollem Inhalt. So gab es Expirementiersets, Bücher oder Parfüm.

Zurück an der Hütte wurden die Schätze erstmal ausgiebig begutachtet. Danach war es Zeit, sich bettfertig zu

machen, schließlich hatten wir ja am nächsten Tag viel vor!

Der nächste Morgen startete mit einem großen Frühstücksbüffet. Alle langten kräftig zu. Aus unserem eigentlichen

Plan, Kanu zu fahren wurde aufgrund des schlechten Wetters leider nichts. Die Kinder durften dann entscheiden

ob wir Bowling spielen oder ins Kino. Mit großer Mehrheit wurde sich für Kino entschieden. Und so fuhren wir

nachmittags nach Trier um "Ice Age 3 " zu gucken. Nachdem alle mit Popcorn und Getränken versorgt waren

gings in den Kinosaal. Es wurde viel gelacht, denn es war ein wirklich lustiger Film. Nach unserer Rückkehr konnten

die Kids noch toben oder in mitgebrachten Wendy-Zeitschriften stöbern bevor es Zeit fürs Abendessen wurde.

An diesem Abend hatten wir Besuch von einigen Eltern, die sich überzeugen konnten, dass es ihren Kindern an nichts

fehlt. Wir grillten, und es gab Marshmellows und Stockbrot. Diese Nacht verbrachten die Kinder in den Zelten,

was leider aufgrund des Regens in der vorherigen Nacht nicht möglich war. Für manch einen war es ein echtes

Abenteuer. Der Sonntag begann wieder mit einem leckeren Frühstück. Danach hieß es dann auch schon Sachen

packen und alles aufräumen. Zum Mittag hin kamen die Eltern ihre Kinder abholen. Wir verbrachten noch einige

Stunden an der Hütte mit den Eltern und Kindern und verzehrten den mitgebrachten Kuchen.

An dieser Stelle gilt unser besonderer Dank unserem Jugendwart Thomas Fischer für die tolle Organisation

des Wochenendes! ein weiteres Dankeschön auch an Marco Friedrich und Katharina Krebs für ihren Einsatz als

Betreuer. Auch allen anderen Beteiligten gilt unser großer Dank! Ohne Hilfe wäre ein solches Event nicht durch-

führbar. Wir hoffen, auch im nächsten Jahr wieder viele Kids zu unserem Kids-Wochenende begrüssen zu dürfen

und versprechen, uns etwas spannendes einfallen zu lassen!

Das traditionelle Helferfest durfte auch in diesem Jahr nicht fehlen! Es ist immer eine schöne Gelegenheit, sich

gebührend bei allen zu bedanken. Wie in jedem Jahr konnte der Geldbeutel auch in diesem Jahr zuhause bleiben.

Bei freien Getränken und Leckerem vom Grill sowie Salaten und Nachtischen verbrachten wir einen schönen Abend.

Es wurde wie immer viel gelacht und so manche Anekdote vom Pfingstfest zum Besten gegeben.

Die Zusammenarbeit mit den Ortsvereinen der Großgemeinde Zemmer liegt uns am Herzen. Und so war es für uns

selbstverständlich, dass wir sofort zusagten als wir gefragt wurden, ob wir an der Rodter Kirmes Ponyreiten machen

würden. Wie immer wurden 2 absolut zuverlässige Pferde dafür ausgewählt. Diesmal waren es Santana und Nobelmann,

die die Kinder geduldig über die Wiese trugen. Auch das Minipony Lillifee lief mit. Wie immer hatten die Kinder einen

riesen Spass auf unseren braven Pferden. Sogar ein körperlich behindertes Kind drehte auf Santana seine Runden.

An dieser Stelle gilt unser Dank den Pferdebesitzern Katharina Krebs, Nadine Heinz sowie Melanie Friedrich, die uns

ihre Pferde zur Verfügung stellten. Natürlich bedanken wir uns auch bei allen Helfern, die dabei waren.

Wenn Engel reiten strahlt die Sonne! Für unseren diesjährigen Herbstritt traf dieses Motto voll und ganz zu.

Wir hatten uns das schönste Herbstwochenende rausgesucht, welches es noch gab um unseren Ritt zu machen.

Bei sommerlichen 25 ° C ging es Samstags los. Wir trafen uns alle in Orenhofen um von dort aus mit 8 Reitern

nach Gelsdorf in der Nähe von Spangdahlem zu reiten. Durch den Herforster Wald ritten wir bis Herforst um

dort bei "Nicks Dinner" eine Pause zu machen. Nachdem die Pferde ausgeruht und wir satt waren ging es weiter

nach Gelsdorf zu "Mels Horseland". Dort wurden wir schon erwartet. Unsere Pferde bezogen ihre Quartiere in

großen Boxen mit leckerem Heu bzw einer großen Wiese. Danach ging es auch für uns zum gemütlichen Teil des

Abends über. Von unseren Gastgebern wurden wir mit Leckerem vom Grill und selbstgemachten Nudelsalat

bestens versorgt. Spät in der Nacht ging es dann ins Bett. Den Morgen begannen wir mit einem deftigen

Outdoorfrühstück mit frischen Brötchen, Rührei und Bohnen. Danach sattelten wir unsere Pferde und traten

den Rückweg an. An dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön an unsere Gastgeber von "Mels Horseland"

in Gelsdorf, es war sehr schön bei euch!

Auch in diesem Jahr waren wir wieder beim Bauernmarkt des Gewerbeverein Speicher dabei. Es hat sich

mittlerweile zu einer Tradition entwickelt, dass wir dort Ponyreiten für die kleinen Besucher anbieten.

Wie in jedem Jahr waren wir auch diesmal mit 4 braven Pferden dabei. Leider spielte das Wetter nicht

mit und so kamen an diesem Tag nicht viele Kinder. Doch die, die kamen hatten ihren Spass auf unseren

braven Pferden. Wir danken dem Gewerbeverein Speicher für die gute Zusammenarbeit und hoffen, auch

in den nächsten Jahren wieder dabei sein zu dürfen.

Gegen Ende des Jahres wurde es nochmal richtig lecker! Michael und Willi luden ein zum großen Haxenessen!

Wir trafen uns schon Freitags um die Kartoffeln für das selbstgemachte Püree zu schälen. Samstag nachmittag

trafen wir uns dann am Vereinshäuschen um von dort aus noch eine kleine Wanderung über die Fidei zu

machen. Im Anschluss daran gab es dann Haxen mit dem selbstgemachten Püree sowie Sauerkraut. Bei den

großen Portionen wurde jeder satt und es wurde ein gemütlicher Abend im Vereinshaus. An dieser Stelle gilt

ein besonderer Dank Michael und Willi für die Durchführung dieses Tages.

Den Abschluss des Vereinsjahres bildete auch 2012 wieder unsere Weihnachtsfeier. Schon im Vorfeld waren

unsere Vereinskinder wieder fleißig und haben Plätzchen gebacken. Leider waren wir so beschäftigt, dass es

davon keine Fotos gibt. Die Weihnachtsfeier fand wie jedes Jahr im Häuschen statt. Dieses wurde weihnachtlich

dekoriert und auf jedem Tisch befand sich ein Teller mit den selbstgebackenen Leckereien. Natürlich gab es

auch in diesem Jahr wieder ein leckeres Büffet mit allem was das Herz begehrt. Und auch der Nikolaus kam

wieder zu Besuch und gab einen Rückblick über das vergangene Jahr zum Besten. Danach verteilte er die

Weihnachtsgeschenke. Die Erwachsenen bekamen in diesem Jahr einen Flaschenöffner mit Taschenlampe und

die Kinder freuten sich über eine prall gefüllte Tüte mit Süßigkeiten. Es war eine sehr schöne Feier.

Wir möchten uns bei allen Mitgliedern für ein erfolgreiches Jahr bedanken und freuen uns auf ein

abwechslungsreiches Jahr 2013 mit Euch allen!