2011

 | Home | Über uns | Bilder | Termine | Gästebuch | Links | Kontakt |
Bilder 2011

Weihnachtsmarkt

Rodt

Weihnachtsfeier
Kinderbacktag
Bauernmarkt
Herbstwanderung
Kyllritt
Helferfest
Kids-Wochenende
Wilsecker
Pfingstfest
Mairitt
Osterritt
Wasserbillig
Dreck-Weg Tag
Equitana
Fastnacht
Winterritt
Bilder 2010
Bilder 2009
Bilder 2008
 

 

Das Jahr 2011 im Überblick


Den Auftakt in dieses Jahr machte der Winterritt nach Gransdorf am 5. und 6. Februar. Bei fast schon

frühlingshaften Temperaturen ging es von Orenhofen aus durch den Speicherer Wald in Richtung Herforst.

Dort wurde dann bei Nicks Dinner eine ausgedehnte Mittagspause gemacht. Frisch gestärkt ging es weiter

über Spangdahlem bis nach Gransdorf. Dort wurden wir von unserem Gastgeber, einem befreundeten Reiter,

herzlich begrüsst. Die Pferde wurden versorgt, danach begann dann auch für die Reiter der gemütliche

Teil des Tages. Nach einem deftigen Frühstück wurde wieder gesattelt und bei strahlenden Sonnenschein

wurde der Rückweg angetreten.

Fastnacht auf der Fidei ohne die Pferdefreunde? Undenkbar! Und so stürzten wir uns auch in diesem Jahr

ins närrische Treiben. Beim diesjährigen Nachtumzug in Rodt und beim Umzug in Zemmer hieß unser Motto:

"Rotkäppchen und der böse Wolf". In diesem Jahr waren die Minishettys Lucy und Lillifee wieder als

Kutschpferde dabei. Und auch ihre Fohlen Luna und Lainy liefen munter mit. Die Zwerge haben ihre Sache

auch dieses Jahr wieder super gemacht!

Im Orenhofener Zug erwartete die Zuschauer dieses Jahr ein echtes Highlight! Eine 3-spännige Hochzeitskutsche mit

einem "etwas" ungewöhnlichem Brautpaar. Aus Willi wurde mittels viel Schminke eine waschechte Braut und Alfred

tronte als stolzer Bräutigam daneben. Eskortiert wurden sie von ihren zahlreichen "Brautjungfern" und Blumenkindern,

die dafür sorgten, dass die Zuschauer nicht verdursten.

Die größte Pferdemesse der Welt, die Equitana, fand in diesem Jahr vom 11.-20. März in den Gruga-Hallen in Essen

statt. Wie schon in den letzten Jahren unternahmen wir auch in diesem Jahr einen Busausflug dorthin. Trotz des frühen Starts

hatten alle gute Laune und während einer Pause wurde sich erstmal mit Wurst und Brötchen gestärkt.

Unterwegs trafen wir auch noch Bekannte, und so wurde die Rast auf der Autobahnraststätte etwas länger als geplant.

Wie jedes Mal war es auch diesmal sehr interessant und informativ und so mancher freute sich über ein

Messeschnäppchen.

An dieser Stelle nochmal ein großes Danke an unseren Busfahrer Rainer, ohne den diese Tour nicht möglich

gewesen wäre!

Am 2. April fand der diesjährige "Dreck-weg"-Tag der Großgemeinde Zemmer statt. Da der Umweltschutz uns als

Naturliebhaber am Herzen liegt, waren wir auch in diesem Jahr wieder dabei. Ausgerüstet mit Handschuhen und

Müllsack zogen wir los. Es ist erfreulich festzustellen, dass es von Jahr zu Jahr weniger Müll wird. Nach getaner

Arbeit trafen sich alle am Schleidweilerer Sportplatz. Dort standen 2 große Container, in denen der Unrat

entsorgt wurde. Danach gab es noch eine leckere Suppe und Würstchen sowie Getränke für die fleißigen Helfer.

In Luxemburg ist alles etwas anders. So feiern unsere Nachbarn keine "Fastnacht" so wie wir sie hier

in Deutschland kennen. In Luxemburg nennt man das "Breezeldaag". Dieser fand in diesem Jahr am 3. April

statt. Und so beschlossen wir im Festumzug mitzugehen, und zwar mit Pferden und Planwagen!

Matthias stellte seine Pferde und Alfred seinen Planwagen zur Verfügung. Unter dem Motto:

"Wilder Westen" stürzten wir uns ins Getümmel. Die Pferde Pedro, Max und Hafra nahmen es locker,

den Festumzug meisterten sie mit Bravour. Und auch wenn das Wetter nicht mitspielte, Spass hatten wir

trotzdem! Nachdem die Pferde versorgt waren und der Planwagen verstaut war, trafen wir uns noch auf Rothaus.

Unser diesjähriger Osterritt war gleichzeitig eine Schnitzeljagd. Am 17. April trafen wir uns am Vereinshäuschen

zu unserem diesjährigen Osterritt. Bevor es losging erhielt jeder der 9 Reiter seinen Fragebogen den es auszufüllen galt.

Auf diesem wurde theoretisches Wissen abgefragt, es gab aber auch ein paar Scherzfragen. Auf der Hälfte der Strecke gab

es noch eine Station. An dieser mussten 2 Aufgaben erfüllt werden. Nach einem schönen Ritt kehrten wir zurück zum

Häuschen. Dort erwarteten uns schon die anderen mit Schwenkbraten, Würstchen und Salat. Und wie es sich zu Ostern

gehört durfte auch jeder noch sein Osternest suchen gehen. An dieser Stelle nochmal ein großes Danke an alle, die an

diesem Tag geholfen haben!

Wie schon in den letzten Jahren nutzten wir auch dieses Jahr den 1. Mai wieder für unseren traditionellen "Ritt in

den Mai". Bei wunderschönem Wetter trafen wir uns mit 6 Reitern an unserem Vereinshäuschen. Von hier aus ritten

wir durch den Wald auf die Hochmark, einem Plateau nahe Kordel. Dort gibt es eine kleine gemütliche Wirtschaft,

die jedes Jahr zum Maifeiertag ein kleines Fest ausrichtet. Nachdem die Pferde angebunden und versorgt waren,

machten wir es uns auch gemütlich. Im herrlichen Sonnenschein machten wir eine ausgedehnte Pause. Unsere Pferde

wurden wie immer zu einer kleinen Attraktion und begeisterten die anwesenden Kinder und Erwachsenen. Nachdem

wir uns alle gestärkt hatten ging es wieder in Richtung Heimat. Nachdem alle ihre Pferde nach Hause gebracht hatten

wurde am Vereinshäuschen noch gegrillt. Einige Mitglieder hatten noch Salate und Nachtische vorbereitet. Es wurde

ein sehr schöner, geselliger Abend.

Das absolute Highlight in diesem Jahr war wieder unser Pfingstfest am 11. und 12. Juni. Schon seit Januar liefen die

Vorbereitungen für dieses Megaevent. Das Orga-Team traf sich regelmäßig um das Programm und den Ablauf zu planen.

Schon Wochen vorher begannen wir mit den Arbeiten in und ums Vereinshaus. So wurde zum Beispiel das Häuschen von

innen neu gestrichen, die Anbindebalken erneuert sowie die Paddocks in Ordnung gebracht. In der Woche vor Pfingsten

begann dann der Aufbau des Festplatzes. An dieser Stelle schon mal ein großes Danke an alle Helfer! Am Samstag wurden

dann noch die letzten Arbeiten erledigt. Gegen Mittag kamen die ersten Reiter an. Die Pferde bezogen Quartier in unseren

großzügigen Paddocks. Für die Reiter hatten wir in diesem Jahr eine Campingwiese mit Schlaf und Sattelzelt vorbereitet.

Insgesamt haben in diesem Jahr 86 Pferde und ihre Reiter bei uns übernachtet. Samstag abend gab es Live-Musik mit dem

regional bekannten Sänger Joe Casel. Es war wieder einmal ein gelungener Abend! Bei Lagerfeuer, lecker Essen sowie

super Cocktails an unserer Strohbar wurde es eine lange Nacht. Den Sonntag starteten wir mit unserem deftigen und

reichhaltigen Westernfrühstück. Hier hatte jeder die Gelegenheit, sich für den Tag zu stärken. Gegen Mittag wurde dann

gesattelt und die Reiter ritten in einer langen Prozession zur 4. Tier und Pferdesegnung an der Kreuzkapelle Schleidweiler.

Dort hielt Pastor Noster eine Andacht bevor er die anwesenden Tiere segnete. Nach dem Rückritt durch Schleidweiler

ging es an unserem Vereinshaus mit dem Programm weiter. Für die Gäste hatten wir in diesem Jahr wieder viele Highligts

vorbereitet. So gab es neben unserem traditionellen Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen in diesem Jahr ein vielfältiges

Kinderprogramm. Die Attraktion waren eindeutig das Bullriding und die Hüpfburg. Aber auch das Ponyreiten und das

Kinderschminken fanden großen Zulauf. Für die pferdebegeisterten Besucher gab es Vorführungen einer Pferdeostheopatin

sowie einer Pferdedentistin. Beiden konnte man bei ihrer Arbeit hautnah über die Schulter schauen. 2 Verkaufsstände

mit Schmuck und Pferdeartikeln boten die Gelegenheit zu einem Schnäppchen. Gegen Nachmittag startete dann unsere

große Tombola. Wie in jedem Jahr gab es auch diesmal wieder viele hochwertige Preise zu gewinnen. Danke nochmals an

alle Spender und Sponsoren! Nach 2 anstrengenden aber sehr gelungenen Tagen begannen wir montags mit dem Abbau.

Wir freuen uns schon alle auf nächstes Jahr!

Leider meinte es Petrus in diesem Jahr nicht gut mit unseren Reiterfreunden aus Wilsecker. Schon Samstag regnete es

fast den ganzen Tag. Trotzdem sattelten einige wetterfeste Reiter unseres Vereins ihre Pferde und machten sich auf den

Weg zum 12. Reitertreffen in Wilsecker. Wie in jedem Jahr verbrachte man den Samstag abend im Festzelt. Gegen

Mittag ging es dann zur Pferdesegnung an der Kirche in Wilsecker. Nach der Segnung konnten sich die Pferde noch etwas

in ihren Paddocks ausruhen. Die Reiter suchten derweil Schutz vor Regen in einem Hänger. Nachdem die Schauer vorbei

war wurden die Pferde verladen und wir traten den Heimweg an.

Die Jugendarbeit liegt uns sehr am Herzen, schließlich sind Kinder unsere Zukunft. Deshalb sind wir immer bemüht,

unseren Vereinskinder etwas Besonderes zu bieten. In diesem Jahr hat sich unsere neue Jugendwartin Carolin Fischer

etwas Besonderes einfallen lassen. Ein Kids-Wochenende mit Übernachtung auf unserer Vereinswiese im Grundsgraben.

Das Programm blieb bis zum Schluss geheim. Wir trafen uns Samstag morgen am Vereinshäuschen. Dort wurden die Kinder

in die Autos verteilt und wir starteten nach Bollendorf. Dort mieteten wir uns dann Kanus und machten eine Kanutour auf

der Sauer von Bollendorf bis Minden. Vorher wurde sich im Kiosk noch mit Proviant eingedeckt. Gut gelaunt paddelten wir

mit 4 Kanus los. Die 3 stündige Fahrt auf der Sauer war ein echtes Erlebniss. Nach der Fahrt fuhren wir alle zur

Vereinswiese, wo uns schon die anderen erwarteten. Es wurde gegrillt und die Kids konnten sich in der freien Natur austoben.

Zu später Stunde starteten wir zu einer Nachtwanderung. Danach wurden noch Gruselgeschichten am Lagerfeuer vorgelesen.

Um Mitternacht fielen dann alle erschöpft in ihre Zelte. Der Sonntag war leider sehr verregnet, trotzdem gab es noch ein

reichhaltiges Outdoorfrühstück bevor wir wieder alles aufräumten. Im Vereinshäuschen ließen wir den Tag dann ausklingen.

An dieser Stelle noch mal ein großes DANKE an unsere Jugendwartin, alle Betreuer und Helfer ohne deren Hilfe so ein

Tag nicht durchführbar wäre!!!!

Auch in diesem Jahr gab es natürlich wieder unser traditionelles Helferfest mit dem wir uns bei allen Helfern bedanken

wollen. Wie in jedem Jahr gab es wieder Freigetränke und ein leckeres Büffet. Dieser Abend war wieder eine schöne

Gelegenheit um das Pfingstfest noch einmal Revue passieren zu lassen. Es wurde bis in den frühen Morgen gefeiert und

gelacht. Wir möchten uns auch an dieser Stelle noch einmal herzlich bei allen bedanken und hoffen auf Eure Mithilfe

in den nächsten Jahren!

Schon länger hatten wir einen Ritt an die Kyll mit anschließendem Grillen auf unserer Vereinswiese im Grundsgraben

geplant. Am 3. und 4. September war es dann soweit. Da der Wetterbericht einen heißen Tag vorraussagte beschloßen

wir, erst im späten Nachmittag loszureiten. Um 17 Uhr starteten wir mit 5 Reitern vom Vereinshäuschen aus in Richtung

Daufenbach. Dort gibt es in der Nähe der Deimlinger Mühle eine Stelle an der man mit den Pferden in der Kyll planschen

kann. Dort angekommen freuten sich unsere Zossen über die kühle Erfrischung und auch die Reiter bekamen etwas vom

kühlen Nass ab. Nach ausgiebigen Planschen traten wir den Heimweg an. Nachdem alle Pferde versorgt waren trafen wir

uns zum Grillen auf unserer Vereinswiese im Grundsgraben. Dort ist man völlig ungestört und es wurde ein schöner Abend

mit leckerem Essen vom Grill. Morgens gab ein leckeres Frühstück an der freien Luft. Und weil dieser Tag einfach zu schön

war um ihn zuhause zu verbringen wurde es später Nachmittag bis wir unsere Zelte wieder dort abbrachen. An dieser Stelle

nochmal Danke an alle Helfer! Es war ein wunderschöner Tag, der mit Sicherheit wiederholt wird!

Wie schon im letzten Jahr wurde auch in diesem Herbst wieder eine Wanderung unternommen. Am 30.10. war es dann

soweit. Wir trafen uns morgens im Vereinshäuschen. Dort wurde sich dann erstmal mit einem deftigen Frühstück gestärkt.

Danach starteten wir mit 12 Personen und 5 Hunden und einem Bollerwagen zu unserer Wanderung über die Fidei.

In der Hälfte der Strecke wurde eine kleine Pause mit heißen Würstchen und Brötchen gemacht. An dieser Stelle nochmal

Danke an Reini Fischer der unser Trossfahrer war. Nach der kleinen Stärkung ging es dann weiter. Nach ca 2 1/2 Stunden

kamen wir wieder am Vereinshäuschen an. Abends trafen wir uns nochmal zu einer kleinen Halloweenparty. Mit mit-

gebrachten Salaten, Kuchen und Suppe wurde es ein gemütlcher Abend. ^

Schon seit vielen Jahren sind wir auf dem Bauernmarkt in Speicher vertreten. Dieser wird vom Gewerbeverein Speicher

organisiert und ist der traditionelle Abschluss der Freiluftmarktsaison. Auch in diesem Jahr wurden wir wieder gefragt,

ob wir Ponyreiten für die Besucherkinder anbieten. Natürlich haben wir dieses Angebot gerne angenommen, bietet es uns

doch eine gute Möglichkeit unseren Verein in der Öffentlichkeit zu repräsentieren. Und so starteten wir am 7. November

bei herrlichem Wetter mit 4 Pferden nach Speicher. Die Pferde haben auch dieses Jahr wieder ihre Aufgabe mit Bravour

gemeistert und haben mit ihrem freundlichen Gemüt Kinder und Erwachsene begeistert. Nach getaner Arbeit trafen sich

alle Helfer noch zu einem Abendessen auf Rothaus.

Der Kinderbacktag gehört seit 3 Jahren zu unserem festen Jugendprogramm. An einem Samstag kurz vor unserer

Weihnachtsfeier treffen wir uns mit den Kids im Vereinshaus um dort Plätzchen zu backen, die dann an unserer

Weihnachtsfeier als Knabberei auf den Tischen stehen. In diesem Jahr trafen sich 7 Zuckerbäcker um Ausstechplätzchen,

gebrannte Mandeln und Spritzgebäck herzustellen. Wie immer machte es viel Spaß und beim Dekorieren der kleinen

Kunstwerke hatten die Kinder ihren Spass.

Unsere diesjährige Weihnachtsfeier fand am 3. Dezember statt. Wie in jedem Jahr wurde auch diesmal im Vereins-

häuschen gefeiert. Dafür wurde der Raum weihnachtlich dekoriert und die selbstgebackenen Plätzchen auf den Tischen

dekoriert. Auf jedem Tisch stand ein Teller voller Naschereien bereit. Nach und nach trafen immer mehr Gäste ein.

Das diesjährige Büffet mit selbstgemachten Salaten und Nachtischen ließ wieder einmal keine Wünsche offen. Natürlich

bekamen wir auch in diesem Jahr wieder Besuch vom Nikolaus, der das vergangene Jahr noch einmal in Form eines Gedichtes

Revue passieren ließ. Danach verteilte der Nikolaus die prall gefüllten Weihnachtstüten an die anwesenden Kinder. Die

erwachsenen Mitglieder freuten sich in diesem Jahr über ein Taschenmesser mit unserem Aufdruck. Es war eine sehr schöne,

harmonische Feier. Ein großer Dank gilt an dieser Stelle allen, die sich in Form eines Salates oder eines Nachtisches an der

Feier beteiligt haben! Wir wünschen Euch und euren Familien eine besinnliche Weihnachtszeit und ein frohes neues Jahr!

Den diesjährigen Abschluss des Jahres machte der Weihnachtsmarkt in Rodt. Er wird jedes Jahr vom Gewerbeverein Zemmer

organisiert und ist ein kleines Highlight in der Vorweihnachtszeit auf der Fidei. Wie schon in den vergangenen Jahren waren

wir auch diesmal mit dabei. In diesem Jahr gab es bei uns selbstgemachte "Krumpaschniitcha" (Reibekuchen).

Unser weihnachtlich dekorierter Stand zog viele Besucher an. Die nach alten Hausrezept gemachten Reibekuchen kamen sehr

gut bei den Besuchern an. Auch der restliche Weihnachtsmarkt verbreitete eine adventliche Stimmung. An dieser Stelle

möchten wir uns noch einmal bei allen bedanken, die geholfen haben.

Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern, ihren Familien und unseren Freunden ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!